Tai Chi Chuan des authentischen Yang Stils

Tai Chi Chuan ist die Verbindung von chinesischer Kampfkunst, chinesische Gesundheitslehre und taoistische Philosophie. In fliessenden, meist langsamen und leichten Bewegungen werden viele Aspekte von Körper und Geist trainiert- darunter

  • Ausdauer,
  • Konzentrationsvermögen,
  • Gelassenheit und
  • Kraft.

Tai Chi Chuan und Ch'i Kung haben ihren Ursprung in China. Ziel ist es dabei, sich im Einklang mit der Natur zu bewegen beziehungsweise die Energien im Körper befreit fließen zu lassen. Die verschiedenen Gesundheitsübungen für

  • Rücken und Wirbelsäule,
  • Herz und Kreislauf,
  • Atmung und Entspannung

regen den Blutkreislauf an und entspannen die Muskulatur. Eine offene, natürliche Körperhaltung wird entwickelt, Verspannungen lösen sich. Das Wohlbefinden wird positiv beeinflusst.

Wer diese Erfahrung bewusst erlebt, findet zunehmend Gefallen an Tai Chi Chuan und Ch'i Kung. Und Begeisterung kennt schließlich keine Grenzen.

Unterricht von Tai Chi Chuan des authentischen Yang Stils

Tai Chi Chuan und Ch'i Kung nach dem authentischen Yang Stil werden in verschiedenen Formen praktiziert. Neben der Grundform wird auch mit Schwert sowie Tui Shou (Partnerübung) und weiterem trainiert. Der wachsende Zuspruch zeugt von der Beliebtheit sowohl bei jungen und als auch bei älteren Menschen, dabei trainiert der Journalist neben dem Beamten, die Lehrerin neben dem Arbeiter, die junge Frau neben dem älteren Herrn.